Bezirksrangliste der Herren

Mit drei Akteuren, von denen Andre Samoray allerdings keine führende Rolle spielen konnte, war der MSV bei der Qualifikation zur Bezirksendrangliste vertreten.

Kurz vor der Sommerpause müssen die TT-Spieler, die sich für die Rangliste auf Bezirksebene qualifiziert haben, noch einmal alles aus sich herausholen. Beim Qualifikationsturnier in Uetersen bewarben sich 20 Akteure um die noch freien Plätze beim Endranglistenturnier, das am 24. Juni in Brunsbüttel stattfindet. Außer Jan Cyrullies, Lorenz von Rosenberg (beide WSG Kellinghusen/Wrist) und Finn Penderak (Neuzugang beim SV Friedrichsgabe) war auch Dirk-Oliver Breitenbauch vom TSV Uetersen auf Grund der Vorjahresergebnisse vorqualifiziert.
In Uetersen mussten die Herren in zwei Zehnergruppen gegeneinander antreten. In der Gruppe eins setzte sich Samuel Albrecht (SV Friedrichsgabe) souverän vor Max Louis Schütte vom ausrichtenden Verein und Michael Liebold vom Nachbarn Moorreger SV durch. Sie hatten damit ihre Plätze sicher, wie auch Tim Berkhahn (TV Gut-Heil Wrist), Alexander Peters (TSV Brunsbüttel) und Michel Noack (TSV Uetersen) aus der Gruppe zwei. Um die Chance, auf einen eventuell frei werdenden Platz nachzurücken, mussten sich die beiden Viertplatzierten Daniel Schwarzer (Moorreger SV) und Malte Krohn (TV Gut-Heil Wrist) duellieren. Sie waren gerade mit Peters und Berkhahn zusammen Vizemeister bei den Landesmannschaftsmeisterschaften der Jungen geworden. Schwarzer hatte mit 3:2 das bessere Ende für sich und darf somit noch hoffen. Weniger Aussicht dürfte für Lars Westphal (TSV Heist) bestehen, der im Duell der Siebtplatzierten seinen Vereinskameraden Olaf Rau abfing.

von Uwe Mahnke am 10.06.2017 um 11:05 Uhr
Der Artikel wurde bislang 53 Mal gelesen.

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)