Großartiges Wochenende für die 1. Herren

Nach einem knappen 9:6 im Kreisderby beim TuS Holstein Quickborn setzten wir heute mit einem 9:0 gegen Verbandsoberligaabsteiger SC Itzehoe ein ganz fettes Ausrufezeichen im Kampf um den Aufstieg. Überragend waren besonders die Gill-Brothers, die sowohl im Einzel als auch im Doppel am gesamten Wochenende ungeschlagen blieben. Außerdem überzeugte Neuzugang Markus mit einem 2:0 am Freitagabend.

In Quickborn legten wir in den Doppeln mit einem 2:1 den Grundstein für den knappen Erfolg. Fabi/Basti siegten sicher gegen Guckel/Lanz, während Daniel/Markus gegen Lentfer/Plettenberg wenig Chancen hatten. André/ich gewannen nach 0:2-Rückstand und anschließender Energieleistung im Entscheidungssatz.

Im Einzel überzeugte Fabi mit einem deutlichen 3:1 gegen Plettenberg, während Basti gegen Lentfer nie wirklich ins Spiel fand. André legte gegen Angstgegner Guckel nach und gewann erstmalig mit 3:1 gegen den Noppenkünstler. Daniel waren Erkältung und langer Arbeitstag anzumerken, sodass er folgerichtig mit 1:3 gegen Dellith unterlag. Markus erkämpfte mit 11:9 im Entscheidungssatz einen wichtigen Sieg gegen Lanz. Ich konnte nur den ersten Satz gegen Hanisch gewinnen und blieb dann chancenlos.

Fabi ließ auch Lentfer chancenlos und bestätigte seine bestechende Form aus der Hinrunde, während Basti gegen Plettenberg keinen Fuß auf den Boden bekam. Als Daniel auch gegen Guckel unterlag, wurde es noch einmal eng. Doch André holte einen 3:2-Sieg gegen Dellith und ich legte mit 3:0 gegen Lanz nach. So brauchten wir nur noch einen Punkt aus dem Schlussdoppel oder Markus´ Einzel. Fabi/Basti bestimmten sensationell das Spiel gegen Lentfer/Plettenberg. Doch der Sieg sollte nicht mehr in die Wertung kommen, weil Markus einen 0:2-Rückstand gegen Hanisch noch drehte und somit das 9:6 perfekt machte. Insgesamt ein Arbeitssieg, der aber in der Tabellensituation für uns besonders wichtig war.

Heute wollten wir dann Revanche für die Hinspiel-Niederlage in Itzehoe nehmen und waren demnach hochmotiviert. Aber was dann geschah, hätte sich wohl keiner vorher erträumt.

Fabi/Basti siegten nach leichten Startschwierigkeiten gegen Herrendörfer/Reich, während Daniel/Dirk gegen das Spitzendoppel Hubrich/Jensen mit 14:12 im Entscheidungssatz siegten. Sensationell!!! André/ich legten gleich gegen die Ersatzmänner Rotzoll/Basan nach, sodass wir gleich mit 3:0 in Führung gingen. Im Hinspiel lief es noch genau andersherum.

Fabi gegen Jensen und Basti gegen Hubrich waren mit überzeugenden 3:0-Siegen oben eine Bank, während Daniel mit einem knappen 3:2 gegen Reich den letzten Widerstand brach. André ließ Herrendörfer gar nicht ins Spiel kommen und bestätigte so seine starke Leistung vom Vorabend. Ich gegen Basan und Dirk gegen Rotzoll sicherten mit deutlichen Siegen den 9:0-Erfolg. Was für ein geiler Nachmittag mit wieder großartigen Fans, die uns nach vorne peitschten. Danke dafür!

Nächsten Freitag müssen wir beim akut abstiegsgefährdeten SV Probsteierhagen nachlegen, um weiterhin dem Spitzentrio anzugehören.

von Bent Mahnke am 03.02.2018 um 20:18 Uhr
Der Artikel wurde bislang 128 Mal gelesen.

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)