Erste Herren mit klarem Heimsieg (9:4) gegen Kaltenkirchen

Erstmalig durfte ich bei der Begrüßungsrede von einem Spitzenspiel in der Verbandsliga mit Beteiligung des MSV sprechen. Die Kaltenkirchener Gäste (Tabellendritter) betonten ihre heutige Außenseiterrolle, die sich dann im Spielverlauf auch bewahrheiten sollte. Vor "ausverkauftem" Haus und damit einer tollen und lautstarken Kulisse zeigten wir eine überzeugende Leistung.

Mittlerweile kann man bei uns von einer regelrechten Doppelstärke reden. Schon wieder gewinnen wir - und dieses Mal sehr sicher - unser Doppel 1 und 3. Fabi/Basti bezwangen Holm/Heuck mit 3:1, während André/ich gegen Heyn/Westphal keinen Satz abgaben. Nur Daniel/Dirk zahlten gegen Meyer/Gut Lehrgeld.

Im Einzel siegte Fabi deutlich mit 3:0 gegen Meyer, während Basti gegen Holm über die volle Distanz musste und trotz Verletzung an der Schlaghand gewann. Daniel rang Gut ebenfalls in einem Fünfsatzkrimi nieder. André kämpfte sich gegen Heuck nach einem 0:2-Satzrückstand wieder ran und musste im Entscheidungssatz doch noch gratulieren. Ich siegte gegen den Youngster Westphal mit 3:1, während Dirk einen sicher geglaubten Sieg gegen Heyn doch noch im 5. Satz aus der Hand gab. Somit ging es mit einer 6:3-Führung in die zweite Runde.

Fabi legte in einem starken Spiel gegen Holm nach, bevor Basti eiskalt gegen Meyer mit 3:0 auf insgesamt 8:3 erhöhte. Daniel spielte tolles Tischtennis gegen Heuck, hatte aber mit 1:3 das Nachsehen. So blieb es André vorbehalten, gegen Gut den Siegpunkt zu erzielen.

Fazit: Super Stimmung und tolle Unterstützung durch die vielen Fans - und eine Leistung mit der wir uns in der Spitzengruppe festsetzen konnten. Jetzt gilt es, die Form zu konservieren, um am nächsten Doppelspieltag Ende November nachzulegen. Am Freitag, 24.11. geht es zum Aufsteiger nach Kellinghusen und am Samstag, 25.11. spielen wir Zuhause um 18 Uhr gegen den Verbandsoberliga-Absteiger aus Lübeck. Auch da freuen wir uns natürlich über eine ähnliche Kulisse wie heute.

von Bent Mahnke am 11.11.2017 um 21:43 Uhr
Der Artikel wurde bislang 112 Mal gelesen.

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)