Deutlicher Sieg zum Start für die 1. Damen des Moorreger SV

Am 18.09.2016 musste die 1. Damen des MSV beim Aufsteiger TSV Stellingen 88 in die Saison starten. Da der Unterbau, die 3. Damen, parallel in Wedel spielte mussten beiden Mannschaften mit einem relativ kleinen Kader antreten. Der Moorreger SV hat eine sehr gute und Erfolgreiche Vorbereitung gespielt. Sie konnten einige Testspiele und Turniere für sich entscheiden aber Buhse sagte noch deutlich vor dem Saisonstart „nur weil wir mal ein Turnier gewonnen haben heißt es nicht das wir mit 4 oder 6 Punkten Vorsprung in die Saison starten. Jetzt heißt es dran bleiben und auch in der Liga zeigen was wir in der Vorbereitung uns erarbeitet haben!“

Die Gäste aus Moorrege zogen von der ersten Minuten sofort das Tempo an. Immer wieder schnelle Angriffe brauchte den MSV schnell mit 7 zu 2 in Führung. Die Abstimmung in der Deckung passte aber noch nicht ganz daher konnte Stellingen über den Kreis häufig zum Erfolg kommen. So kamen die Gäste wieder auf 9 zu 7 heran aber der MSV blieb weiter die spielbestimmende Mannschaft und machte immer wieder Druck auf die Deckung der Gastgeberinnen. Im Abschluss hatten Sie zwar zu diesem Zeitpunkt noch sehr viel Pech (5 mal Pfosten) aber Sie steckten trotzdem nicht auf uns erhöhten die Führung bis zur Pause auf 15 zu 9.

Buhse machte in der Halbzeit klar das die freien Möglichkeiten souveräner genutzt werden müssen und das man weiter aufs Tempo drücken muss um hier ein gutes Ergebnis zu erreichen.

Uns so machte es das Team aus Moorrege auch. Sie hielten die Gegner weit vorm Tor so dass Sie häufig aus der zweiten Reihe werfen mussten oder wurden so sehr unter Druck gesetzt das Sie Fehlpässe spielten. So erhöhte man den Vorsprung auf 21 zu 10 in der 46. Minute. Buhse wechselte munter durch und das Spiel lief beim MSV einfach weiter. Immer wieder Druckvoll nach vorne und man tauchte immer wieder mit mehreren Spielerinnen gleichzeitig vorm Gegnerischen Torwart auf. Das beste Beispiel war das in der 54. Spielminute der Ball vom MSV Team gewonnen wurde und 5 Spielerinnen im voll Sprint nach vorne eilten und keine Gegnerische Spielerinnen weit und breit zu sehen war. Dies zeichnete das Buhse Team schon in den Turnieren aus. Den willen noch in den letzten Minuten alles zu geben und immer mit Vollgas aus der Deckung rauszuspringen. Am Ende gewinnt der MSV mit 27 zu 13 sehr deutlich zum Saisonauftakt aber auch hier tritt Buhse auf die Bremse: „Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis. In der rutschigen Halle war es sehr schwer zu spielen und einige hatten damit große Probleme. Am Ende hätte das Ergebnis sogar noch deutlichen ausfallen müssen aber das ist jetzt völlig egal. Fakt ist, es werden noch deutlich schwerer Aufgaben auf uns zukommen die sicher uns mehr Parole bieten werden. Es war ein sehr dominanter Auftritt meines Teams aber man sollte diesen Sieg auf keinen Fall überbewerten, die Saison ist sehr lang aber ich wir sind froh das wir positiv in die Saison gestartet sind.“

Schon am kommenden Sonntag, den 25.09.2016, geht es für die MSV Damen weiter. Zu Gast ist um 17 Uhr der HSV / Hamm 02 in Moorrege. Die Mannschaft ist immer schwer zu spielen betont Buhse aber Sie wollen alles geben um auch ein erfolgreichen Saisonstart in Moorrege hinzulegen.

Es spielten: Janina Schacht (Tor), Manuela Weber (10/2), Jasmin Ossenbrüggen (1), Vanesa Gonzales Morales, Lisa Neuenburg (4), Jana Schablinski (1), Ann-Kathrin Beckmann (1), Kim Gehrke (3/1), Dörthe Schröder (5) und Yolanda Glissmann (2)
In Klammern Tore / davon 7m

von Andree Buhse am 19.09.2016 um 17:29 Uhr

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)