"Deutlich und verdient" - MSV verliert erneut

MSV 1 - HTS/BW96 Handball 4. 20 : 39

Am 16.12.2017 stand das letzte Heimspiel für die 1. Herren an. Zu Gast der Tabellendritte HTS/BW96 4.Herren.
Trainer Christian Uedelhoven verdeutlichte seinem Team die Brisanz des Spieles im vorraus. Am Vortag gewann der Verfolger Elbvororte und der MSV blieb nur aufgrund des direkten Vergleiches in der Tabelle vorne, sofern es gegen Halstenbek keine Punkte gibt.

Das Spiel startete schnell und negativ für den MSV. Christian Uedelhoven entschied sich für eine doppelte manndeckung, die sein Team aber nicht umsetzen konnte. Der Gegner war im 1:1 mit seiner Schnelligkeit deutlich überlegen und der MSV kassierte schnelle 2 Gegentore. Eine sofortige Umstellung auf 6:0 Deckung war das Resultat.
Das Spiel wurde jetzt offener und der MSV konnte zu Torerfolgen kommen. Bis zur 19. Spielminute gelang es dem Heimverein dem Gegner Stand zu halten. Das Spiel wurde immer wieder durch 2 Minutenstrafen auf beiden Seiten unterbrochen. Der MSV konnte aber zu keiner Zeit seine Überzahl positv ausspielen. "Unser Überzahlspiel war eine Katastrophe heute, wir haben leider immer wieder viel zu schnell den Abschluss gesucht oder individuelle Fehler gemacht", konnte Der MSV-Trainer zitiert werden.
Ab der 20. Spielminute brach der MSV in sich zusammen. Man fand zu keiner Zeit mehr ins Spiel und musste zusätzlich einige Verletzungen hinnehmen.
Am Ende wurde es sehr deutlich und der MSV verlirt das Spiel verdient mit 20:39.

Der Trainer nach dem Spiel: "Was soll man sagen, die Hinrunde ist beendet und wir stehen alles andere als gut da. Das es eine große Aufgabe für den MSV wird sich als Team neu zu finden und die Jugend einzubindne war uns klar, aber diese Position habe ich nicht erwartet. Wir hatten viel mit Verletzungen und vielen knappen Ergebnissen zu kämpfen, aber wir hatten viele Chancen mehr aus der Hinrunde zu machen. Man wird sich jetzt hinsetzen und schauen wie es weitergehen soll."
Eine weitere schlechte Nachricht musste das Team nach dem Apfiff hinnehmen. Thorben Marcks wird zur Hinrunde die Mannschaft vorerst verlassen, da er sich beruflich nochmals verändert hat und werdender Vater ist. Auf diesem Wege wünscht ihm der gesamte MSV-Handball alles Gute und "du bist immer willkommen und bleibst immer ein Teil des Teams", war man sich in der Kabine einig.


von Christian Uedelhoven am 18.12.2017 um 12:46 Uhr

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)