Moorreger SV 1. Damen siegt gegen St. Pauli und sichert sich die Meisterschaft

FC St Pauli 2 - MSV 1 18 : 30



Am 29.04.2017 mussten die Moorreger SV 1. Damen zum letzten Saisonspiel beim FC St. Pauli antreten. Die Gastgeberinnen standen bereits als Absteiger fest jedoch war Buhse vor dem FC gewarnt. Buhse vor dem Spiel: „Meiner Meinung nach steht St. Pauli zu Unrecht da unten. Sie haben gute Ergebnisse gehabt und häufig nur sehr knapp verloren. Vor allem gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel haben Sie immer nur knapp verloren.“ Die Ausgangslage ist klar. Sollte der TSV Uetersen im parallel Spiel gewinnen müssen die MSV Damen mindestens einen Punkt aus der Hansestadt mit nach Hause nehmen. Große Freude war bereits vor der Partie weit verbreitet. Die junge Kim Gehrke war das erste mal wieder für den MSV im Einsatz. Nach fast 6 Monaten und überstandener Krankheit inkl. Reha wurde Sie von Buhse erstmals wieder in den Kader nominiert. Buhse: „Kim hat so sehr dafür gekämpft und liebt diesen Sport so sehr dass ich Ihr heute ein paar Minuten schenken werde. Sie ist noch lange nicht wieder Fit aber Sie ist eines der größten Talente bei uns und Sie wird sich auch wieder heran kämpfen.“



Die Moorreger Damen waren hoch motiviert und so starteten Sie in die Partie. Über schnelle Ballgewinne wurde nach 2 Minuten sofort ein 3 zu 0 Vorsprung herausgespielt. St. Pauli spielte von da an auch mit und konnten ebenfalls zum ersten Mal zum Torerfolg kommen. Die offenen Deckung brachte viel Platz die aber nicht konsequent vom MSV ausgenutzt werden konnte. Einige Ballverluste beim Stand von 5 zu 3 brachten Unruhe ins Team der Gäste. Ein Time-Out schaffte auf Seite des MSV wieder Klarheit und Sie gingen schnell mit 8 zu 3 in Führung. Vor allem die Deckung stand sicher und zwang St. Pauli immer wieder zu leichten Ballverlusten. Moorrege wollte es immer wieder mit den Kontern ausnutzen jedoch schlichen sich immer wieder ein paar Überhastete Pässe oder Fangfehler ein. 4 Minuten vor Ende der 1. Halbzeit war es dann so weit. Kim kam zurück auf dem Platz und die weit über 50 mitgereisten MSV Fans sahen Sie sofort in Aktion. Gleich im ersten Angriff setzte Sie sich am Kreis durch und holte einen 7m Meter für den MSV heraus. So konnte der Vorsprung bis zur Pause noch auf 14 zu 7 ausgebaut werden.



Buhse sprach in der Kabine die überhasteten Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung an. Diese Fehler müssen noch minimiert werden dann ist dem MSV der Sieg nicht mehr zu nehmen waren seine Worte.



In der zweiten Halbzeit kamen beide Teams ausgeglichen aus der Kabine und konnten jeweils zum Torerfolg kommen. In der 35. Minute war das Comeback von Kim dann für den MSV beendet aber Sie ließ es sich nicht nehmen kurz davor noch Ihr Tor zu erzielen. Buhse und das ganze Team freuten sich wahnsinnig über Ihren Treffer. Ab da an lief es beim Moorreger SV immer besser und Sie nahmen das Spiel voll und ganz in die Hand. Die Deckung stand sicher und im Konterspiel wurde ruhiger aufgebaut so dass man die Fehler minimieren konnten. Buhse wechselte häufig durch aber es gab keinen Bruch mehr in der Partie. Am Ende gewinnt der Moorreger SV beim FC St. Pauli mit 30 zu 18 und sichern sich dadurch die Meisterschaft und den direkten Aufstieg in die HH-Liga. Mit 40 zu 4 Punkten und 625:415 Toren (+210) spielten die Damen aus Moorrege eine sehr gute Saison.



Buhse nach dem Spiel: „Ich bin wahnsinnig Stolz auf meine Teams. Wir haben heute auch wieder überzeugt und sind als verdienter Sieger vom Platz gegangen. Natürlich schleichen sich immer wieder ein paar Fehler ein aber das ist normal und wir werden weiter daran arbeiten. Nun genießen wir es erstmal so eine tolle Saison gespielt zu haben und werden uns dann entsprechend auf die neue Saison vorbereiten. Ich bin natürlich realistisch, dass die neue Saison wahnsinnig schwer wird aber das gehört zu unserer Entwicklung dazu. Auch Niederlagen machen uns stärker. Wir benötigen aber Ruhe und Geduld!“



Was für eine wahnsinnige Saison für den Damen-Bericht des Moorreger SV. So einen Erfolg gab es für diesen kleinen Verein noch nie. Beide Buhse Teams konnten in dieser Saison die Meisterschaft erspielen und somit die Aufstiege in die HH-Liga und Bezirksliga schaffen. Dazu kommen noch die 2. Damen, die nach dem Aufstieg im letzten Jahr, die Bezirksliga halten konnten. Nun geht es ans Projekt Klassenerhalt für alle drei Teams um sicher weiterzuentwickeln und den Damen Bereich beim MSV noch stärker zu gestalten.



Es spielten: Janina Schacht (Tor), Eileen Lorenz (Tor), Vanesa Gonzales Morales (1), Yolanda Glissmann (5), Dörthe Schröder (7), Manuela Weber (3/2), Bente Uterhark (3), Janine Beckmann (4/1), Ann-Katrin Beckmann, Kim Gehrke (1), Celina Thomsen (1), Ronja Popko (4) und Jasmin Ossenbrüggen (1)

In Klammern Tore / davon 7m



Folgt uns auch bei Facebook:

https://www.facebook.com/MoorregerSvDamenHandball/?ref=bookmarks

von Andree Buhse am 02.05.2017 um 17:48 Uhr

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)