MSV 2. Damen unterliegen erneut mit nur einem Tor Unterschied

MSV 2 - HTS/BW96 Handball 2. 19 : 20

Am 04.11.2018 hatten die 2. Damen des Moorreger SV die 2. Mannschaft der SG HTS / BW96 Handball zu Gast. Beide Teams stiegen in der letzten Saison von der Bezirksliga in die Landesliga auf und stehen ähnlich gut in der Tabelle. In der vergangenen Saison konnten beide Mannschaften im direkten Duell je einmal gewinnen.

Das Spiel startete sehr ausgeglichen. Die offensive Deckung des MSV konnte den ein oder anderen Fehler erzwingen, die aber im Angriff nicht zu 100% genutzt werden konnten. Die Gäste setzten sich in der 10. Minute mit 4:6 ab, aber die beiden gefährlichsten Moorreger Spielerinnen des Spieltages, Ronja Popko und Stefanie Okun, konnten die Partie schnell wieder ausgleichen. Beide Torhüterinnen zeigten immer wieder gute Paraden, sodass kein Team über ein 10:10 Unentschieden zur Pause hinauskam.

Moorrege hatte den besseren Start in der zweiten Halbzeit und konnten schnell mit 12:10 in Führung gehen. Die Gäste kamen aber immer wieder heran und konnten über den Kreis sehr viele gute Aktionen setzten, sodass sie in der 47. Minute mit 15:16 in Führung gingen. In den nächsten Minuten übernahm der MSV wieder die Partie und ging mit 18:16 in der 50. Minute in Front. In Überzahl hatten die Gastgeberinnen die Möglichkeit die Partie vollends auf ihre Seite zu ziehen, scheiterten aber im Angriff und konnten in der Deckung nicht richtig dagegenhalten. Diese Überzahl ging mit 1:2 an den Gast und somit war die Punktestand wieder ausgeglichen (18:18). Stefanie Okun brachte ihr Team dann sieben Minuten vor Schluss mit 19:18 in Front, aber von da an gelang den Moorreger Damen nichts mehr im Angriff. Sie blieben in den letzten Minuten ohne Tor und kassierten zudem zwei Tore. Am Ende gewinnt der HTS / BW96 Handball eine packende Partie in Moorrege mit 19:20.

Buhse nach dem Spiel: „Es war heute ein sehr spannendes Spiel, bei dem wir leider den Kürzeren gezogen haben. Die Erfahrung mancher Spielerinnen im Team von Halstenbek hat in der entscheidenden Phase einfach den Unterschied ausgemacht, das muss man neidlos anerkennen. Ein Unentschieden wäre irgendwie für beide Seiten in Ordnung gewesen, da dieses Spiel eigentlich keinen Verlierer verdient hatte, aber so ist Handball nun einmal.
Ärgerlich ist, dass es jetzt schon unsere dritte Niederlage mit einem Tor Differenz ist. Das zeigt unsere Unerfahrenheit noch ziemlich deutlich; wir sind in manchen Aktionen einfach noch nicht clever genug, aber das gehört zur Entwicklung dazu. Solche Erfahrungen sind sehr wichtig und werden die einzelnen Spielerinnen in der Zukunft nur stärker machen. Ich bin nicht unzufrieden mit der gezeigten Leistung. Heute jedoch müssen wir uns ankreiden, dass wir teilweise im Angriff zu ungefährlich waren, was auch die Tor-Statistik zeigt: Ronja und Steffi haben zusammen 14 von 19 Toren geworfen, das ist keine gute Team-Ausbeute. Wir müssen auf allen Positionen Gefahr ausstrahlen und unsere Chancen besser nutzen. “

Am Samstag den 10.11.2018 hat der MSV 2 die nächste Möglichkeit Punkte zu sammeln. Dann ist man zu Gast bei HH-Liga Absteiger Elmshorner HT. Anwurf ist um 17 Uhr in der KGSE-Halle 1.

Es spielten: Jasmin Böhme (Tor), Vanesa Gonzales Morales, Nancy Buttler, Lisa Neuenburg (2), Alexandra Romahn (1), Jana Schablinski (1), Jeannine Thomsen, Gina Weinberg (1), Ronja Popko (10/2), Stefanie Okun (4) und Dominique Katrin Lorenz
In Klammern Tore / davon 7m

Folgt uns auch bei Facebook:
https://www.facebook.com/MoorregerSvDamenHandball/?ref=bookmarks

von Andree Buhse am 07.11.2018 um 18:17 Uhr
zuletzt editiert von Andree Buhse am 07.11.2018 um 19:02 Uhr

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)