Moorreger 3. Damen spielt eine sehr schlechte zweite Halbzeit und verliert gegen SV Blankenese

SV Blankenese 1. - MSV 3 14 : 12

Nach zwei Auftaktsiegen in der Bezirksliga musste die 3. Damen am Sonntag 08.10.2017 um 19:30 Uhr zum ebenfalls noch ungeschlagenen SV Blankenese. Eine nicht besonders gute Anwurf Zeit und durch das Landesliga Herren Spiel davor war das warmmachen auch eher minimal gehalten. Der MSV wollte unbedingt den perfekten Saisonstart mit 3 Siegen in Folge.

Die Gäste aus Moorrege starteten sehr gut in die Partie. Man konnte in den ersten 7 Minuten bereits mit 4:0 in Führung gehen und konnte diesen Vorsprung auch bis zur 12 Minute halten (6:2). Nach einigen wechseln brach das Spiel des MSV aber zunehmend ein wenig zusammen und man machte den ein oder anderen leichten Fehler und lief den Ball oftmals hinterher. Die Moorreger Damen haben zwar Ihre Möglichkeiten aber der letzte entscheidende Pass kommt nicht bei der letzten Spielerin an. So konnte Blankenese das Spiel wieder offen gestalten und in der 29. Minute sogar die Führung erzielen. Der MSV ging mit einem 8:9 Rückstand in die Kabine.

Buhse sprach die vielen Fehler im Aufbau an und das man jetzt wieder mehr aufs Tempo fixiert sein muss. Tempogegenstöße funktionieren so gut wie gar nicht zur Zeit und wenn doch sind die Pässe mangelhaft in die Spitze.

Buhse baute sein Team wieder auf den Ursprung zurück und so konnten Sie so beginnen wie Sie auch die 1. Halbzeit begonnen hatten. Mit schnellen Abschlüssen und auch wieder mit der Führung. Innerhalb von 3 Minuten konnten Sie 10:9 in Führung gehen. Auch die Tempogegenstöße klappten jetzt besser aber man scheiterte frei vorm Tor an der Torhüterin. So dauerte es bis zur 42. Minute bis der Gastgerber wieder zum Ausgleich kam. Der MSV verpasste oft freistehend die Führung zu erzielen. Egal ob freie Würfe von aussen oder einen 7m, die Gäste konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. Blankenese baute die Führung auf 13:11 aus aber Ronja Popko konnte 5 Minuten vor Schluss wieder den Anschluß herstellen aber der Ausgleich wollte einfach nicht fallen. Mit einer offensiven Deckung versuchte Moorrege nun Blankenese zu Fehlern zu zwingen was aber nicht glückte und so konnte die starke Gisa Bagehorn (9 Tore) auf Blankeneser Seite den Endstand von 12:14 herstellen.

Buhse nach dem Spiel: „Ich bin sehr enttäuscht. Wir sind gut in die Partie gekommen und hatten es eigentlich alles in eigener Hand. Wir hatten genug Möglichkeiten heute das Spiel für uns zu entscheiden. So viele freie Möglichkeiten die wir auch zum Schluß hatten müssen wir einfach nutzen, daran müssen wir arbeiten und werden versuchen im nächsten Spiel wieder zu punkten.

Das nächste Spiel ist das erste Heimspiel der neuen Saison für die 3. Damen. Die Halle in Moorrege steht aber nach wie vor nicht zur Verfügung daher wird das Spiel erneut in Appen in der Distelkamp-Halle ausgetragen. Am Sonntag um 16:00 Uhr ist der FC St. Pauli 3 zu Gast die mit 4:0 Punkten in die Saison gestartet sind.

Es spielten: Jasmin Böhme (Tor), Vanesa Gonzales Morales (1), Alina Djureluk (1), Mareike Gerberding (2), Jeannine Thomsen, Kristien Seifert, Victoria Dreyer (1), Pia Widemann, Gina Weinberg (1), Ronja Popko (6/2), Nancy Buttler und Dominique-Katrin Lorenz
In Klammern Tore / davon 7m

Folgt uns auch bei Facebook:
https://www.facebook.com/MoorregerSvDamenHandball/?ref=bookmarks

von Andree Buhse am 10.10.2017 um 11:11 Uhr

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)