Weitere zwei Punkte für die 2. Damen des Moorreger SV gegen den Rellinger TV 1

MSV 2 - Rellinger TV 1. 23 : 18

In der vergangenen Woche hatte die 2. Damen des Moorreger SV spielfrei und musste erst am 30.09.18 zuhause gegen die 1. Damen des Rellinger TV ran. Der Moorreger SV hatte sich in der Vergangenheit gegen Rellingen immer schwer getan, daher durfte man gespannt sein, wie sich der MSV aus der Affäre ziehen würde. Beide Mannschaften mussten durch Urlaub oder Krankheit auf einige Spielerinnen verzichten.

Die Gastgeberinnen starteten mit viel Schwung in die Partie und konnte bereits nach zwei Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Der RTV kam in der 3. Minuten zum Anschlusstreffer und es entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel. Keines der Teams konnte sich absetzen und auf beiden Seiten dominierten die Torhüterinnen die Partie. Beide Angriffsreihen waren nicht durchschlagskräftig genug, um sich 100%ige Möglichkeiten zu erspielen. Die Führung wechselte gleich mehrfach in der ersten Halbzeit, bis ein 7-Meter kurz vor dem Pausenpfiff die 12:11-Führung für den MSV brachte.

Die Gäste kamen besser aus der Kabine und konnte sofort den Ausgleich erzielen. Dann erhöhte der MSV das Tempo und konnte zwei schnelle Tore erzielen und hatte die Möglichkeit, sich einen Puffer herauszuspielen. Er scheiterte jedoch in Überzahl beim Stand von 14:12 gleich zwei Mal am 7m-Punkt und kassierte dazu auch noch einen Gegentreffer zum 14:13. Die Moorreger Damen konnten ein wenig die Oberhand gewinnen, weil Jasmin Böhme einige 100%ige Möglichkeiten entschärfen konnte, dennoch wurde es immer wieder knapp. Der MSV führt mit drei Toren, dann wieder nur mit einem, dann wieder mit drei und so schleppte sich die zweite Halbzeit richtung Ende. Buhse stellte den Angriff in einer Time-Out auf eine 4:2 um, damit man mehr Platz im Rückraum hatte. Dies gelang zwar teilweise gut, aber die Würfe konnten nicht im Tor untergebracht werden, auch die Gäste-Torhüterin hatte einen guten Tag erwischt. Die 2. Damen konnte ihren Vorsprung zum Ende hin noch einmal ausbauen und gewann die Partie mit 23:18 und kann damit den zweiten Sieg in Folge in der Landesliga feiern.

Buhse nach dem Spiel: „Wir waren teilweise zu hektisch in der Vorwärtsbewegung und waren oftmals zu ungefährlich im Positionsspiel. Es ist sowieso sehr schwer, gegen den starken Mittelbock der Rellingerinnen, aber wenn man sich dann einschüchtern lässt und gar nicht mehr versucht dichter ans Tor zu kommen, wird es doppelt schwer für uns. Eine starke Torhüterleistung und unser Umschaltspiel waren am Ende der Schlüssel zum Erfolg. Ich bin mit unserem Start in die Saison sehr zufrieden. “

Das nächste Spiel der 2. Damen findet am 13.10.2018 um 16:30 Uhr statt. Dann sind sie zu Gast beim TV Fischbek 2. Halle: Neumoorstück 1 in 21147 Hamburg.

Es spielten: Jasmin Böhme (Tor), Vanesa Gonzales Morales (1), Nancy Buttler (1), Lisa Neuenburg(1), Alexandra Romahn, Jana Schablinski (1), Jeannine Thomsen (3), Victoria Dreyer (4), Mareike Otto, Gina Weinberg (8/3), Alina Djureluk (1) und Ronja Popko (3)
In Klammern Tore / davon 7m

Folgt uns auch bei Facebook:
https://www.facebook.com/MoorregerSvDamenHandball/?ref=bookmarks

von Andree Buhse am 02.10.2018 um 18:15 Uhr
zuletzt editiert von Andree Buhse am 02.10.2018 um 23:10 Uhr

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)