Eine starke 2. Halbzeit sicherte 2 Punkte für den MSV

Rellinger TV 3. - MSV 1 18 : 35

Am 1.10.2017 gastierte der MSV beim Rellinger TV3. Die Heimmannschaft verlor bisher beide Spiele und wollte unbedingt die ersten Punkte einfahren.
In beiden Lagern hatte man mit Ausfällen zu kämpfen, so dass es einige Rotationen im Kader geben musste.

Das Spiel begann mit einem offenen Schlagabtausch und vielen schnellen Abschlüssen. Man merkte von Beginn an, dass der Rellinger TV seine herbe Niederlage aus der Vorwoche nicht erneut zulassen wollte.
Mit viel Biss und anfangs recht vielen Einzelaktionen gestalteten sich die ersten Minuten des Spiels zu einem Torfestival. Nach bereits 5 Spielminuten konnten 8 Tore erzielt werden und der MSV ging mit 3:5 in Führung.
in der 18. Spielminuten beim Stand von 6:11 kassierte der MSV eine doppelte Zeitstrafe. Zum Glück aus Sicht des MSV konnte der Heimverein diese Chance nicht nutzen und schloss die Würfe viel zu überhastet ab, so dass der MSV schnell immer wieder in Ballbesitz kam. In der Phase der doppelten Unterzahl konnte man sogar 2 Tore erzielen und keines kassieren. Der MSV schien die Wege zum Sieg eingeleitet zu haben. Aber dieses Gefühl liess den MSV unkonzentriert werden und Rellingen konnte zurück ins Spiel finden. Zur Halbzeit konnte man sich leider nur auf einen 4 Tore-Vorsprung bringen und es stand 12:16. Manuel Thieler mit 6 Toren und Fabian Hippe mit 4 Toren konnten sich insbesondere in der ersten Halbzeit auf dem Bericht stark hervorheben.Daniel Pfeffer feierte sein Debüt in der ersten Mannschaft nachdem er zum Anfang der Saison vom TuS Appen wieder zu seinem Heimverein wechselte.

Trainer Uedelhoven schwörte seine Truppe in der Halbzeit neu ein und appelierte an seine Truppe nochmals den Turbo zu zünden und sich zu konzentrieren. 4 Tore ist im Handball bekanntermassen ein "Klecks"!

Die 2. Halbzeit sollte der MSV sich von einer ganz anderen Seite zeigen. Das geforderte Tempospile mit der 1. und schnellen 2.Welle wurde von Beginn bis zum Ende konsequent durchgezogen. Paul Röper und Thorben Marcks spielten zusammen viele Gegenstöße die vom Gegner nicht unterbunden werden konnten. Der MSV schien in der 2. Halbzeit völlig losgelöst zu spielen und konnte auch in der Deckung voll und ganz überzeugen. Der Gast aus Moorrege stand sicher und die wenigen Bälle die gefährlich auf das Tor kamen konnte MSV-Kepper Jung meist abfangen.Zum Ende konnte der verdiente Auswärtssieg mit 18:35 eingefahren werden.

Trainer Uedelhoven nach dem Spiel:"Das war in der ersten Halbzeit sicher kein schönes Spiel auf beiden Seiten und konnte nur durch das Können einzelner Spieler positiv gestaltet werden. Daher ist es umso schöner diese 2. Halbzeit gesehen zu haben. Die Jungs waren mit vollem Einsatz bis zum Ende dabei und machten ordentlich Tempo. Mit der zweiten Halbzeit können wir zufrieden sein."

Es spielten (in Klammern die Tore)
Manuel Thieler (10); Fabian Hippe (6); Mirco Bülow (5); Kay Kölln; Dennis Griese (3); Jürgen Harms; Paul Röper (4); Thorben Marcks (3); Daniel Pfeffer; Matthias Schwier (4); Christian Jung (TW); Patrick Kühl(TW)


von Christian Uedelhoven am 02.10.2017 um 12:35 Uhr

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)