MSV 2. Damen gewinnen Ihr letztes Heimspiel gegen SG Niendorf / Wandsetal 2

MSV 2 - SG Niendorf / Wandsetal 2. 19 : 15

Am Sonntag, den 24.03.2019, hatten die 2. Damen die SG Niendorf / Wandsetal zu Gast. Das Hinspiel konnte der Gast deutlich mit 19:12 für sich entscheiden. Die SG stand auf einem sicheren fünften Platz. Buhse musste den nächsten Rückschlag hinnehmen: Stefanie Okun musste am Wochenende aufgrund von Knieproblemen pausieren. Zwar wurde nichts Schlimmeres vermutet, ein unnötiges Risiko wollte man in dieser Phase jedoch nicht mehr eingehen.

Den besseren Start in die Partie hatten die Gastgeberinnen. Immer wieder tauchte der MSV frei vor der gegnerischen Torhüterin auf, die aber bereits in den ersten sechs Minuten fünf Paraden zeigte. Die Abwehr des MSV stand gut. Somit ging er mit 3:1 in Front und nahm die Partie in die Hand. Durch schnelle Konter wurde der Vorsprung auf 7:3 (15.) erhöht. Nach einer Auszeit kam die SG besser in die Partie und konnte in der 24. Minute zum 7:7 ausgleichen. Der MSV scheiterte immer wieder an der gut aufgelegten Torfrau der SG. Kurz vor der Halbzeitpause konnte der MSV das Tempo noch einmal erhöhen und dadurch eine 10:7-Führung mit in die Kabine nehmen.

Die ersten beiden Tore der zweiten Halbzeit konnte ebenfalls der MSV für sich verbuchen, diese erhöhten den Vorsprung auf 12:7. Es entwickelte sich ein offenes Spiel, welches durch die Abwehrreihen und Torhüterinnen beider Seiten dominiert wurde. Die SG kam zwar noch einmal auf 12:11 heran, doch dann kamen die Moorreger Damen wieder besser ins Spiel. In der 50. Minute erzielten sie den 16:11-Führungstreffer und man hatte das Gefühl, dass die Partie entschieden war. Am Ende gewannen die Moorreger Damen mit 19:15 und sicherten sich somit den achten Tabellenplatz in ihrer ersten Landesliga-Saison.

Buhse nach dem Spiel: „Wir haben heute in der Deckung ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir konnten Niendorf weit von unserem Tor fernhalten und es unserer Torfrau oft leicht machen. Unsere Chancenverwertung war hingegen nicht gut, was aber hauptsächlich an den überragenden Torhüterinnen der Gäste lag. Wir haben uns immer gute Möglichkeiten erspielt. Ich bin mit dem achten Tabellenplatz, den wir jetzt sicher haben, sehr zufrieden. Darauf bauen wir weiter auf.“

Am Samstag, den 30.03.2019, um 17:00 Uhr trifft die 2. Damen auf den Barmstedter MTV 1. Der BMTV steht zurzeit auf dem 11. Tabellenplatz und muss am letzten Spieltag gegen den MSV punkten, ansonsten droht der Abstieg in die Bezirksliga. Für den MSV ist dies nicht die letzte Partie der Saison, am Mittwoch, den 03.04.2019, trifft er noch in einem Nachholspiel auf den Rellinger TV. Der echte Platz ist dem MSV nicht mehr zu nehmen.

Es spielten: Jasmin Böhme (Tor), Yolanda Glissmann (3), Nancy Buttler, Alexandra Romahn (1), Jana Schablinksi, Mandy Brüggemann (1/1), Kim Gehrke (2), Jeannine Thomsen, Gina Weinberg (5), Ronja Popko (5/1), Celina Thomsen (1) und Sandra Schneider
In Klammern Tore / davon 7m

Folgt uns auch bei Facebook:
https://www.facebook.com/MoorregerSvDamenHandball/?ref=bookmarks

von Andree Buhse am 26.03.2019 um 16:42 Uhr
zuletzt editiert von Andree Buhse am 27.03.2019 um 19:59 Uhr

Kommentar hinzufügen

  Name
  Hier bitte "MSV" eintragen! (Spam-Schutz)